Leere Zeit (play | 96 min | 2016-2017)

Wie lebt man in einer Welt in der jede Sekunde durchgeplant ist und was passiert, wenn diese vemeintliche Sicherheit wegfällt?




Die Gesellschaft unterstützt sich darin, die Zeit möglichst effizient zu nutzen. Jede Minute des Tages ist durchgeplant, jede Handlung hat einen klar ersichtlichen Zweck. Leerzeit - Zeit, in der nichts Sinnvolles getan wird und in der man nicht produktiv ist - gilt es zu vermeiden. Nichts wird dabei dem Zufall überlassen. Ununterbrochen werden Informationen und Daten jedes einzelnen erhoben und ausgewertet. Per Test wird der ideale Partner für ein glückliches gemeinsames Leben ermittelt und in persönlichen Gesprächen- sogenannten „Orientierungen“, wird eruiert, wie sich das eigene Leben weiter optimieren lässt. Der Job der "Anerkannten", die andere Menschen orientieren, ist beliebt. Wer anerkannt ist, geniesst einen bestimmten gesellschaftlichen Status.
Wer sich hingegen nicht an das System und seine Regeln hält, dem droht das Verschwinden. Die letzten Jahre scheint der Plan aufgegangen zu sein, die Menschen scheinen angepasst - denn seit längerem ist niemand mehr verschwunden.


Vorstellungen

- 8 Aufführungen am Edinburgh Fringe Festival August 2017

- 2 Aufführungen im Theater Remise Bern März/April 2017

- 6 Aufführungen im Kellerpoche Theater Freiburg Oktober 2016


Presse


« Leere Zeit ist eine höchst gelungene, selber geschriebene und inszenierte Auseinandersetzung mit der modernen Leistungsgesellschaft. »  Freiburger Nachrichten


« an unusual, international experience » The scotsman





cast

Alma Elvira Fasel
Bonnie Fabienne Keller 
Cordes Oliver Staerkle 
Daphne Rachel Müller
Doktor Eich Thomas Aeppli 
Doktor Franke Geraldine Hofmann
German Gold Emanuel Hänsenberger 
Hannah Nina Portmann
Voice Nicole Guggisberg